Ranzen mit Berg, Namen und 4 Buchstaben

Der Kunde wollte etwas ganz Besonderes: Neben dem Hausberg wurden vier Buchstaben rein gestickt. Das sind die Anfangsbuchstaben der jeweiligen Vornamen seiner Familie.

Ranzen mit dem „Wetterstein“

Dies ist der Hausberg der Familie. Sie haben sich diesen auf den Ranzen gewünscht – ein ganz besonderes Motiv!

Ranzen mit ausgeschriebenem Namen

Ein wunderschöner Ranzen mit Namen und ganz besonderen Blumen Ranken. Auch der Spitz wurde sehr schön gestaltet. 

Ranzen Poberschnigg

Schöne Blumen verzieren dieses toll, bestickte Blatt. Besonderheit: der alte, schöne Schriftzug!

Ranzen Benni

Der eigene Ranzen von unserem Benni auf braunem Leder gestickt und nach einem alten Muster entworfen!

Ranzen Herzjesu

Ein wunderschönes Stück mit einem ganz besonderen Motiv!

Ranzen mit Namen und Ähren

Sehr schöner Ranzen mit einer ganz neuen Blattform!

Ranzen mit weißem Adler

Besonders schön: Blumen und Monogramm

Ranzen mit Spruch im Schlauch!

Das ist ein ganz besonderer Ranzen. Wir haben in den Schlauch “Dem Land Tirol die Treue” gestickt.

Ranzen mit grünem Monogramm

Das ist etwas ganz besonderes, was sich dieser Kunde ausgesucht hat – ein grünes Monogramm!

Schmaler Ranzen mit Namen

Ein wunderschönes Stück in braunem Leder!

Ranzen Auerhähne

Auf Wunsch des Kunden wurden zwei Auerhähne sowie der Ortsname in das Blatt des Ranzens gestickt!

Ranzen Hochgallmigg

Der Kunde wollte nicht nur sein Monogramm in den Ranzen gestickt haben, sondern auch seinen Wohnort.

Ranzen Berg Tenorhor Alphorn

Der Hausberg der Familie als Hauptmotiv, sowie die zwei Instrumente die der Kunde spielt wurden auf diesem speziellen Stück verewigt!

Ranzen Hirschgeweih

Es muss nicht immer ein Adler sein!!!

Ranzen mit Adler und Blumenranken

Wunderschönes Stück mit Adler, Monogramm und Blumenranken

Ranzen mit rotem Adler

Der Federkiel kann auch eingefärbt werden.

Ranzen mit rotem Adler

Auch wenn das Monogramm unter das Hauptmotiv gesetzt wird, sieht es sehr schön aus. Im Spitz wünschte sich der Kunde das “Herz Jesu”